80 Jahre Familientradition - 5 Generationen - 1935 bis 2015 - 80 Jahre Qualität + Vertrauen + faire Preise
Tradition / über uns Dachdecker in Thüringen

Edwin Höhn, geb. am 25.11.1880 in Steinheid, gründete im Jahre 1935 in Lauscha ein kleines Dachdeckergeschäft. Seine Meisterprüfung legte er an der Handwerkskammer in Meinigen am 16.06.1934 ab. (2.v.l.) Bis ins hohe Alter mit 80 Jahren arbeitete er auf dem Dach mit. (gest. 08.11.1966)





Mai-Umzug der Lauschaer Dachdecker Anfang der 30er Jahre

vordere Reihe v.l.   1.Max Köhler-Terz, 2.Willy Büchner ( Iller ), 3.? , 4.Greiner ( Abschuß ), 5.Edwin Höhn, 6.Escherich ( Husche ), 7.? , 8.Albin Schwabacher ( Kutscher )
mittlere Reihe v.l.  1.Arno Büchner ( Nöh ) , 2.Wendlin Höhn ( Sohn von Edwin ) , 3.Frau ? ,  4.Alfred Greiner ( Abschuß ),  5. Alma Schiller
oben v.l.               1.Kohles ,  2.Mötzen



 

Wohn- und Geschäftshaus von Edwin Höhn in der Oberlandstraße 108  in Lauscha



Sein Sohn Wilhelm Höhn, geb. am 12.10.1907 in Steinheid, wurde auch Dachdecker und arbeitete im elterlichen Betrieb. ( gest. 28.01.1977 )





Wilhelm`s Sohn, Rudi Höhn, geb am 10.10.1935, machte seine Dachdeckerlehre im elterlichen Betrieb und ging zur theoretischen Ausbildung an die damalige Landesberufsschule Lehesten ( 02.04.1951 – 20.01.1953 ). Am 30.März 1957 legte er seine Meisterprüfung an der Handwerkskammer des Bezirkes Gera ab und übernahm den elterlichen Betrieb vom Großvater. Er arbeitete zusammen mit seinem 4 Jahre jüngeren Bruder Helmut Höhn, der ebenfalls den Beruf des Dachdeckers erlernte.


Rudi Höhn auf dem Weg zur Dachdeckerschule in  Lehesten (  1. v. rechts )


Im Jahre 1960 schlossen sich Rudi Höhn und mehrere Dachdeckermeister aus Lauscha und Umgebung zu einer PGH ( Produktionsgenossenschaft ) zusammen, die später gezwungenermaßen in einem VEB ( Volkseigenen Betrieb )  enteignet wurde.
Rudis`s Sohn, Wilfried Höhn, geb. am 27.10.1957, begann seine Dachdeckerlehre 1974 in den damaligen VEB.



Wilfried, Rudi und Helmut Höhn bei der „ Feierabendtätigkeit „ in den 70er Jahren




Im Jahre 1987  machte er den Dachdeckermeister an der Handwerkskammer in Meiningen und gründete am 01.04.1990 das elterliche Dachdeckergeschäft wieder neu.
Als Zwei-Mann-Betrieb mit Onkel Helmut und einem alten Transporter "Framo" wurde angefangen.




Im Jahre 1991 machte Wilfried Höhn  den Dachdeckermeister nach BRD-Recht, an der wiedereröffneten Dachdeckerschule in Lehesten. ( Meisterpüfung am 19.12.1991 )  Mit 2 weiteren Dachdeckern war er der erste Dachdeckermeister nach der Wende im Osten Deutschlands.

Rudi Höhn ging nach Lehesten an die Dachdeckerschule als Ausbildungsleiter. Im Jahre 1999 ging er wohlverdient in Rente, ist aber noch als Vorsitzender des Meisterprüfungsausschusses im Land Thüringen tätig.
Ehemalige gut ausgebildete Mitarbeiter aus DDR-Zeiten wurden eingestellt, das neue Betriebsgebäude in der Ahornstraße wurde von der Treuhand abgekauft und saniert. Investitionen in Fuhrpark, Gerüstbau, Technik und Klempnerei wurden getätigt.
6 Lehrlinge wurden in 14 Jahren ausgebildet, wobei 4 noch im Betrieb sind. Ehefrau Ines Höhn erledigt die Büroarbeit seit 1991.

Wilfried`s Sohn, Amadeus Höhn, geb. am 01.07.1987, Ur-Urenkel von Edwin, erlernte in der nunmehr 5. Generation den Beruf des Dachdeckers von 2003-2006, wurde im Herbst 2006 Thüringer Landessieger der Dachdecker, im November Bundessieger und somit „ Deutscher Meister „  der Dachdecker.



************

*********************************************

 

 

Im Oktober 2007 vertrat Amadeus Höhn Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Dachdecker in Veszprém / Ungarn und errang dabei die Bronze-Medaille in der Kategorie Dachdeckungen

Bilder davon in Lauscha/Aktuelles und in der Bilder-Galerie


 

**********************

***************

Mitarbeiter im Juli 2007 im Dachdeckergeschäft

1. Joachim Walter
aus Lauscha
seit 1991
2. Uwe Böhm-Hennes
aus Lauscha
seit 1992
3. Dominik Leipold-Schmend
aus Haselbach
seit 1995
4. Frank Illert
aus Lauscha
seit 1996
5. Holger Köhler
aus Steinheid
seit 1997
6. Pascal Köhler
aus Piesau
seit 2002
7. Amadeus Höhn
aus Lauscha
seit 2003
8. Christian Meusel
aus Neuhaus
seit 2006
9. Ehefrau Ines Höhn
aus Lauscha
seit 1991


Mitarbeiter im Juli 2007
von rechts nach links:  Wilfried Höhn, Ines Höhn, Uwe Böhm-Hennes, Amadeus Höhn, Frank Illert, Pascal Köhler,
Dominik Leipold-Schmend, Joachim Walter, Holger Köhler, Christian Meusel
 
© 2017 by www.dach-hoehn-lauscha.de - Design by www.slash-networks.org - All Rights Reserved