80 Jahre Familientradition - 5 Generationen - 1935 bis 2015 - 80 Jahre Qualität + Vertrauen + faire Preise
Urkunden

Im Folgenden sehen Sie Auszeichnungen und Urkunden des Dachdeckergeschäfts Wilfried Höhn aus Lauscha im Landkreis Sonneberg

 

Meisterbriefe

Die Nachfolgenden 3 Meisterbriefe sind ein Beweis für die Verbundenheit des Dachdeckerunternehmens Wilfried Höhn mit dem Berufsbild der Dachdecker. Der Dachdecker Rudi Höhn legte am 30.03.1957 die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk ab und trägt seit dieser Zeit den Titel des Dachdeckermeisters. Sein Sohn Wilfried Höhn bestand am 19.12.1991 in der Dachdeckerschule in Lehesten ebenfalls die Meisterprüfung und ist seit dem berechtigt den Titel des Dachdeckermeisters zu führen. Etwas mehr als 18 Jahre später legte auch der Sohn von Dachdeckermeister Wilfried Höhn die Meisterprüfung in der Dachdeckerschule Lehesten ab. Amadeus Höhn ist nach erfolgreicher Prüfung am 29.04.2009 berechtigt den Titel Dachdeckermeister zu führen.

Des Weiteren trägt Dachdeckermeister Rudi Höhn für seine langjährige Arbeit als Vorsitzender der Thüringer Meisterprüfungskommission seit 01.10.2010 den Titel des Ehrendachdeckermeisters. Dieser Titel wurde zum Anlass der Feierlichkeit „100 Jahre Dachdeckerschule Lehesten“ übereicht.

 

Meisterbrief im Dachdeckerhandwerk Rudi Höhn Meisterbrief im Dachdeckerhandwerk Wilfried Höhn Meisterbrief im Dachdeckerhandwerk Amadeus Höhn

 

Meisterschaften und Wettkämpfe

Wie in fast jedem Handwerk gibt es auch bei uns Meisterschaften. Diese sind unter dem Namen "Praktischer Leistungswettbewerb" bzw. "Profis Leisten Was" bekannt. Junge Dachdecker haben hier die Chance ihre Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. An diesen Wettkämpfen nehmen die besten Lehrlinge ihres Abschlussjahrganges teil und kämpfen sich Ebene um Ebene nach oben. Der Anfang ist die Landesmeisterschaft, bei der bereits Andreas Bäz-Dölle 1994 den Sieg für Südthüringen holte. Im Jahr 2006 konnte Amadeus Höhn den Titel "Landessieger Thüringen" erreichen. Mit diesem Sieg war er automatisch für die Bundesmeisterschaft junger Dachdecker in Mayen, dem Zentrum des Deutschen Dachdeckerhandwerks, qualifiziert. Hier erkämpfte er sich 2006 den 1. Platz von Deutschland. Mit diesem Sieg öffnete sich 2007 die Tür zur Weltmeisterschaft junger Dachdecker in Ungarn. Bei dieser Weltmeisterschaft konnte Amadeus Höhn mit dem Team Deutschland Bronze erlangen.

WM Ungarn Amadeus Höhn Bundessieg Dachdeckerhandwerk Amadeus Höhn Landessieg Dachdeckerhandwerk Amadeus Höhn Landessieg Dachdeckerhandwerk Andreas Bäz Dölle

 


 

 

Weitere Qualifikationen

Die Richtlinien für den Energieverbrauch von Wohnhäusern unterliegen stetig steigenden Anforderungen. Damit verbundene bauliche Umsetzungen erfordern ein immer größeres Wissen. Hierfür bildete sich Amadeus Höhn im Jahr 2010 zum „Gebäudeenergieberater HWK“ weiter. Neue Verarbeitungs- und Produktschulungen garantieren Ihnen auch in Zukunft eine sichere und professionelle Beratung.

Gebäudeenergieberater HWK Amadeus Höhn Zeugnis Gebäudeenergieberater HWK Amadeus HöhnLinitherm Dachdeckermeister Amadeus Höhn Prefa Lehrgang Amadeus Höhn Roto Wohndachfenster Lehrgang Amadeus Höhn

Sonstiges

Am 30.1.2007 wurde dem Dachdeckergeschäft Wilfried Höhn aus Lauscha im Landkreis Sonneberg, aufgrund der sehr guten Ausbildungsbedingungen für den Fachkräftenachwuchs, der Ausbildungspreis "Stift 2006" von der Handwerkskammer Südthüringen übergeben.

Seit 01.01.2011 engagiert sich Dachdeckermeister Amadeus Höhn zusätzlich im Meisterprüfungsausschuss des Thüringer Dachdeckerhandwerks.

 

Ausbildungspreis Stift 2006 Dachdeckermeister Wilfried Höhn Meisterprüfungsauschuss des Thüringer Dachdeckerhandwerks Amadeus Höhn

 
© 2017 by www.dach-hoehn-lauscha.de - Design by www.slash-networks.org - All Rights Reserved